Startseite  - Kontakt  - Impressum
 
 
 
AKTUELL
 

Antwort des Kommunalreferates Juli 2014

Das Kommunalreferat folgt nun doch den Argumenten der Bürgerinitiative und der Anwohner und hat nun einigen Mietern gekündigt und wird auch für die Realisierung des 25m Abstandes zum Wohngebiet sorgen.

Lesen Sie den Hallo Artikel.

Aktuelle Zwischennutzung in der Aschauerstraße wird kritisch gesehen

Containerabstellfläche Aschauerstraße

Die Anwohner aus der Paulsdorfferstraße haben in einem Video eindrucksvoll die gegenwärtige seit Jahren andauernde provisorische Nutzung an der Aschauerstraße dokumentiert.

Ein Antrag in der Bezirksausschussitzung (27. Juni 2013)  einen Vor-Ort-Termin mit einem Vertreter der zuständigen städtischen Verwaltung, einem Vertreter des BA und betroffener Anwohner zu ermöglichen wurde einstimmig angenommen.

Der nachvollziehbare Wunsch der Anwohner auf eine baldige wohnungsverträgliche Nutzung des Geländes fand  Gehör bei Oberbürgermeisterin Christine Strobl. Sie sieht ebenso Klärungsbedarf wie Vertreter der anwesenden Parteien. Als Ergebnis stellten die Freien Wähler im Stadtrat einen Antrag an Oberbürgermeister Christian Ude mit der Bitte um Aufklärung über die gegenwärtigen Miet- und Nutzungsverhältnisse.

Das Referat für Schule und Sport sieht das Gelände als sehr wichtig an und möchte dort eine schulische Nutzung realisieren.

Obwohl im weiteren Umfeld bereits eine große Anzahl von Gemeinbedarfsflächen entstanden sind, begrüßen die Anwohner und der Verein Lebenswertes Ramersdorf e.V.eine zukünftige schulische Nutzung. Damit würde das vernachlässigte Quartier endlich nach Bordell und Spielhalle eine Aufwertung erfahren. 

Medienecho

In der Presse wurde darüber berichtet: Hallo, SZ, Münchner Merkur,